german / deutsch english / englisch spanish / español esperanto
   
 
Displaygroesse-1 Displaygroesse-2 Displaygroesse-3 Schriftgröße 1 Schriftgroesse-2 Schriftgroesse-3 Schriftgroesse-4 Schriftgroesse-5 Schriftgroesse-6 Schriftgroesse-7 Schriftgroesse-8
 

   willkommen
   datenbank
   suchen
   registrieren
   emotionen-blog
   ohrwurm
   zurück
   codierung
   fachhandel
   links


Aus verschiedenen Gründen verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Seite.

Annehmen und diesen Hinweis schließen.





willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage von "www.fahrrad-gestohlen.de"

Die Datenbank gestohlener Fahrräder, E-Bikes, Pedelecs
und alles, was sonst noch Räder und Pedale hat.



Sinn dieser Website

Diese (und ähnliche) Seiten im Internet sollen einmal der Albtraum für Fahrraddiebe und -Hehler werden. Zurzeit sind auf diesen Seiten 8230 gestohlene Fahrräder registriert. Wenn einmal jedes gestohlene Fahrrad im Web registriert ist, dann macht es keinen Sinn mehr Fahrräder zu stehlen. Weder der Verkauf noch die Eigennutzung ist dann noch möglich. Das gestohlene Fahrrad in der Hand des Unberechtigten wird zur heißen Kartoffel und findet über die Suche im Web schnell zum Eigentümer zurück.

Darum:

- wenn Ihr Fahrrad noch nicht gestohlen ist, notieren
    Sie bitte die Fahrgestellnummer und machen ein
    Foto von Ihrem Stahlgefährt.

- wenn Ihr Fahrrad bereits gestohlen ist, dann
    registrieren Sie es hier auf dieser Seite.


Kosten

Es entstehen für Sie keinerlei Kosten. Weder für das Ansehen dieser Seiten, noch für die Aufgabe einer Anzeige.


Zwei Fliegen mit einer Klappe ...

Diese Seiten sollen auch für alle, deren Fahrrad noch nicht "geklaut" wurde, eine sinnvolle Lektüre sein. Jede hier aufgegebene Anzeige enthält Angaben über die Art der Diebstahlsicherung. So kann jeder nachlesen, was nicht reicht. Und jeder kann für sich Konsequenzen daraus ziehen. Vielleicht wird es eines Tages normal sein, ein Fahrrad mit drei Schlössern zu sichern. Zwei, um die Räder mit dem Rahmen zu verbinden, und eins, um den Rahmen z. B. an einer Laterne festzumachen.


Tipps von Ihnen

Sehr erfreut sind wir immer wieder, über Ihre Mails, die Hinweise auf Tippfehler oder sonstige Ratschläge enthalten. Denn auch, wenn unsere Seiten einen sehr professionellen Eindruck hinterlassen, so handelt es sich doch um ein Non-Profit-Portal. Leider können wir nicht auf einen hochbezahlten Beraterstab zurück greifen. So sind Tipps von Ihnen immer willkommen und tragen zu einem großen Teil zum Gelingen dieser Seiten bei. Auch und gerade jetzt, bei der Erweiterung dieser Seiten auf die vier Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch sind wir über jeden Hinweis dankbar.

An dieser Stelle nun, wollen wir damit beginnen, unseren ganz persönlichen Dank für Ihre Mitarbeit auszusprechen. So haben wir uns sehr gefreut, über

- die fremdsprachlichen Korrekturen
    durch Frau Annika Daseking und

- die Übersetzung der Startseite in die Sprache Esperanto
    durch Herrn Markus Heupel.


Unser "Blog"

Wir stellen immer wieder fest, dass die Registrierung eines gestohlenen Fahrrades nachts um ein Uhr, zwei Uhr oder drei Uhr statt findet, was zeigt, dass der Diebstahl einem den Schlaf rauben kann. Und es zeigt, dass der Diebstahl eines Fahrrades weit tiefere Wunden hinterlässt, als man als Nichtbetroffener meint. Bei einem gestohlenen Fahrrad handelt es sich nicht um einen toten Gegenstand, den man jederzeit wieder neu kaufen kann. Nein, für ein Fahrrad mit einer wertvollen Schaltung, hochwertiger Federung u. s. w. hat man schon eine "Kleinigkeit hingelegt". Für ein gutes Fahrrad hat man vielleicht einen Monat hart gearbeitet.

Ein Fahrrad, dass ich sportlich intensiv nutze, hat meine Gesundheit gefördert, ihm verdanke ich meine Fitness. Es begleitet mich auf dem Weg zur Schule, zum Studium, zur Arbeit, in der Freizeit. Und wenn dieser "Kamerad" gestohlen wird, dann kommen Emotionen auf. Damit diesen Gefühlen Luft gemacht werden kann, haben wir unser Portal um einen Weblog erweitert.

Auch die Benutzung des Blogs ist völlig kostenlos für Sie. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Wenn Sie sich an diesem Blog beteiligen, erkennen Sie automatisch seine nachfolgenden Regeln an.

Mit der Beteiligung an diesem Blog, erklären Sie sich damit einverstanden, das Forum nicht für Obszönitäten, Vulgäres, Beleidigungen, Propaganda (extremer) politischer oder religiöser Ansichten oder (verbaler) Verstöße gegen das Gesetz zu missbrauchen sowie diese Nutzungsbedingen anzuerkennen. Weiterhin können Einträge durch den Administrator des Forums u.a. aus Gründen des Verstoßes gegen gute Sitten ohne weitere Begründung editiert oder gelöscht werden.


Suche im WWW über Suchmaschinen

Wer beabsichtigt, im Internet nach einem gestohlenen Fahrrad zu fahnden, befürchtet unnötiger Weise, dass eine Menge Arbeit auf ihn zukommt. Denn er geht nach dem folgenden, falschen Schema vor:

- Über die Suchmaschinen alle Internet-Seiten ermitteln, die gestohlene Fahrräder anzeigen.
- Dann, nach und nach, alle ermittelten Seiten aufsuchen, und deren unterschiedlichen Aufbau studieren.
- Glaubt man nun, alle in Frage kommenden Seiten gefunden zu haben, beginnt die eigentliche Suche. Vermutlich muss man sich - auch hier wieder - durch ellenlange Such-Ergebnislisten durchwühlen.

Da kann man locker mal einen Tag für einplanen. Dies ist ein Aufwand, den ein Geschädigter, also einer, dem sein Fahrrad gestohlen wurde, sicher in Kauf nehmen würde. Denn er hat den hierfür nötige Antrieb. Er hat die nötige "Wut im Bauch". Ein privater Fahrrad-Käufer oder gar ein wirtschaftlich denkender Fahrradhändler wird niemals einen solchen Aufwand betreiben.

Gott sei Dank, ist dies ein vollkommen falscher Denkansatz. Denn wenn ich eine Rahmennummer oder eine polizeiliche Codierung oder eine sonstige Besonderheit kenne, dann kann ich diese gleich im Eingabefeld der Suchmaschine eingeben. Die Suchmaschine wird mich direkt auf die entsprechende Seite führen. Denn Google und die anderen Suchmaschinen wie Yahoo, MSN, ask.com, ez2find.com etc. scannen ständig das gesamte Internet. So besucht beispielsweise Google mehrmals täglich unsere Seiten.

Jetzt muss sich diese Vorgehensweise nur noch bei allen Beteiligten herumsprechen, und tatsächlich müssen auch alle gestohlenen Fahrräder im Web registriert sein. Denn ein Fahrradhändler, der ständig Rahmen-Nummern im Web eingibt, aber niemals einen Treffer erhält, wird irgendwann seine Suche im Internet einstellen.

Noch ein Tipp für die Eingabe von Rahmennummern, Codierungen u.s.w. in den Suchmaschinen: Geben Sie Daten (die Sonderzeichen enthalten) immer in Hochkomma ein, da Sonderzeichen - wie beispielsweise der Bindestrich - nicht als Datenbestandteil, sondern als Befehl an die Suchmaschine interpretiert werden.


Offene Grenzen

Gerade heute, in Zeiten offener Grenzen, reicht es nicht, ein gestohlenes Fahrrad nur innerhalb von Staatsgrenzen oder gar nur innerhalb einer Gemeinde zu suchen. Heute ist ein gestohlenes Fahrrad schnell in ein Auto gepackt, und ins Ausland geschafft. Darum wollen wir diese Seiten nicht allein auf ein Land beschränken, vielmehr steht dieses Portal zur multinationalen Nutzung bereit.


Inhalt dieses Portals

• Willkommen Die Willkommen-Seite erläutert den Sinn und Zweck dieses Portals, das kurz gesagt: "Fahrraddieben das Leben erschweren" soll.

• Datenbank     In unserer "Datenbank gestohlener Fahrräder" werden die hier als gestohlen gemeldeten Fahrräder aufgelistet, sortiert nach Datum des Eintrags.

• Suchen     Auf der Suchen-Seite können Sie mit frei wählbaren Suchbegriffen in unserer Datenbank nach einem "geklauten" Rad , suchen. Sinnvoll ist hier z. B. die Rahmen-Nummer / Seriennummer oder ein sonstiges eindeutiges Kennzeichen einzugeben.

• Registrieren     Hier können Sie Ihr gestohlenes Fahrrad auf unseren Seiten registrieren. Nach kurzer Prüfung, werden Ihre eingegebenen Daten auf der Datenbankseite angezeigt.

• Emotionen-Blog     Haben Sie Wissen, Informationen, Emotionen, die Sie gerne im Internet veröffentlichen möchten, dann ist dieser Blog ihre Plattform. Hier kann über fast alles diskutiert werden, auch wenn es sich vom Thema Fahrrad etwas entfernt.

• Zurück     Ein gestohlenes Fahrrad muss nicht für immer weg sein. Lesen Sie ein paar Beispiele, die Mut machen sollen.

• Codierung     Ein guter Schutz gegen den Diebstahl eines Fahrrades, ist die Codierung. Lesen Sie Einzelheiten hierzu.

• Fachhandel     Diese Seite soll Ihnen den Weg zu einem Fahrradfachhändler weisen.

• Links     Nützliche Links zum Begriff "gestohlen" und/oder "Fahrrad" werden hier gesammelt.

Und hier finden Sie
uns in den
Online-Communities


     Facebook

   Google+











     

Datenschutz    |    Impressum    |    Kontakt (Mitteilung senden)    |    Frontispiz

Copyright © 2016 EDV-BRAND GmbH    |   Letzte Änderung 02.12.2016   |   S
Besucherzähler
seit 2009